Krankenkassenanerkennung - Die Möglichkeiten in unserer Akademie


Wichtig: Auch Quereinsteiger können seit 30.09.2020 Präventionskurse über die Krankenkasse anbieten





 

Überblick über Deine Möglichkeiten

 

Auf dieser Seite wollen wir dir  kompakt einen Überblick über die Zentrale Prüfstelle für Prävention sowie den Leitfaden Prävention geben. 

 

Die meisten unserer Konzepte wurden von der ZPP - der Zentralen Prüfstelle Prävention  geprüft und haben die strenge Qualitätskontrolle bestanden! 

 

Von uns zertifizierte superMAMAfitness-Trainerinnen können viele ihrer Kurse nach §20 Präventionsgesetz mit der Krankenkassenabrechnung  bewerben, wenn sie eine anerkannte Grundlagenqualifikation mitbringen, die von der ZPP anerkannt wird.

 

Die Prüfung erfolgt nach Mindeststandards und sind von der ZPP und dem Spitzenverband der Krankenkassen im Leitfaden für Prävention festgehalten.

 

Hier ist der direkte LINK zu der Prüfstelle - dort werden viele Fragen beantwortet.

 

Bei uns ist es möglich - auch für Quereinsteiger - im Rahmen einer 2-jährigen nebenberuflichen Ausbildung zum Gesundheitscoach die Qualifikation zu erreichen, um Krankenkassenkurse anzubieten.

 

Hier der Link zur Ausbildung.

 

 

Krankenkassenkurse anbieten  - hier die Details:

 

Die "Zentrale Prüfstelle für Prävention" stellt bis 31.12.2022 weiterhin die Onlinefortbildungen den Präsenzfortbildungen gleich. 

 

Die erhaltenen Zertifikate haben für Ihre Beantragung bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention die gleiche Anerkennung wie die aus unseren Präsenzterminen.

 

Das benötigst du dafür:

 

Du musst zur Anerkennung deiner Grundqualifikation zur Durchführung von § 20 SGB 5 Präventionskursen einen handlungsfeldbezogenen staatlich anerkannten Berufs- oder Studienabschluss absolviert haben oder alternative unsere Ausbildung zum Gesundheitscoach.

 

Du musst eine Einweisung in das Präventionskurskonzept (Zusatzqualifikation) nachweisen - die gibt s bei uns je nach Buchungswahl.

 

Nach bestandenen Prüfungen in der jeweiligen Fortbildung bekommt man die erstmalige Einweisung während der Fortbildung als Lizenznehmer inklusive, die 8-Wochen-Stundenbilder sowie die vereinfachte Freischaltung bei der ZPP.

 

Unsere Teilnehmer haben bei der Antragstellung weniger Arbeit, wenn sie sich bei der Durchführung ihrer Präventionskurse an das zertifizierte Konzept halten, in welches sie in der jeweiligen Ausbildung eingewiesen werden.

 

Damit entfällt das Erstellen und Entwickeln eigener Konzepte, was sehr aufwendig und zeitintensiv ist.  Ebenso liegen unsere Stundenverlaufspläne und Teilnehmer-Handouts der ZPP vor, da wir die Konzepte für Sie bereits übergeordnet zertifizieren lassen haben. 

 

Die Zertifizierung ist dann für 3 Jahre gültig (derzeitiger Stand ZPP). Die Rezertifizierung nach dieser Phase kann - sofern wir diesen Kurs noch anbieten - nach dieser Phase für 299€ neu erworben werden und gilt dann auch wieder für 3 Jahre. 

 

Der erstmalige Zertifizierungsprozess ist für unsere Lizenznehmer inklusive. Die Zertifizierung muss innerhalb von 4 Wochen nach der Beendigung der Fortbildung erfolgen.


Zertifizierte Konzepte sind:

 

Prä- und postnatales Fitnesstraining  - hier sind gleich 4 Konzepte anerkannt: 

 

1. Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität 

superMAMAfitness - Ganzheitliches Indoortraining 

 

 

2. Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität 

superMAMAfitness - Ganzheitliches Outdoortraining

 

 

3. Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Konzepttitel: HappyBauch - Ganzkörperkräftigung in der Schwangerschaft (bei PLUS mit HappyBauch-Buchung)

 

 

4. Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Rückbildung - Beckenbodentraining für Mütter  (bei PLUS mit Rückbildungs-Experte-Buchung)

 

Bei Lizenzfreier Buchung der Pakete im prä- und postnatalen Bereich sind die Einweisungen exklusive und kosten je Konzept 299€.

 

Eine Einweisung hat eine Gültigkeit zwischen 24 und 36 Monaten - allerdings muss man sich innerhalb von 4 Wochen bei der ZPP eintragen.  Man kann man sich unkompliziert rezertifizieren lassen. Die Rezertifizierung kostet derzeit 299€. 

 

 

Folgende Kurskonzepte sind bereits zertifiziert und gelistet:

 

Prä- und postnatales Fitnesstraining  - hier sind gleich 4 Konzepte anerkannt: 

 

1. Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität 

superMAMAfitness - Ganzheitliches Indoortraining

 

 

2. Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität 

superMAMAfitness - Ganzheitliches Outdoortraining

 

 

3. Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Konzepttitel: HappyBauch - Ganzkörperkräftigung in der Schwangerschaft 

 

 

4. Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Rückbildung - Beckenbodentraining für Mütter  (bei PLUS mit Rückbildungs-Experte)

 

 

______________________________________________________________________________________

 

 

Weitere Fortbildungen:

 

Ausdauertraining Walking 

 

Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

 

Ausdauertraining Walking nach der Schwangerschaft  

 

 

Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

 

Ausdauertraining Walking in der Schwangerschaft 

 

Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

 

Beckenbodentraining 

Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

 

 

Rückbildung - Beckenbodentraining für Mütter  - Fortbildung Rückbildungs-Experte

 

Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

 

 

BodyWork - Funktionales Fitnesstraining INDOOR und OUTDOOR 

Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

 

 

Faszientraining 

Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

 

 

 

Pilates 

Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

 

 

  

Hatha Yoga - Entspannung und Energie für Schwangere (du benötigst den großen Yoga-Schein mit 500 Stunden)

Handlungsfeld: Stressbewältigung/ Entspannung

 

 

  

Präventives Entspannungstraining in der Natur

 

 

  

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen 

Handlungsfeld: Stressbewältigung/ Entspannung

 

  

Autogenes Training

 

Handlungsfeld: Stressbewältigung/ Entspannung

 

Hatha Yoga -Hatha Yoga für Glückskinder (du benötigst den großen Yoga-Schein mit 500 Stunden) 

Handlungsfeld: Stressbewältigung/ Entspannung

 

 

  

Autogenes Training für Glückskinder

 

Handlungsfeld: Stressbewältigung/ Entspannung

 

 

Progressive Muskelentspannung für Glückskinder 

 

Handlungsfeld: Stressbewältigung/ Entspannung

 

superKIDSfitness - KINDERZEIT 6-12 Jahre 

 Präventionsprinzip I: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

 

Wirbelsäulengymnastik & Core Training

   Präventionsprinzip II: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

 

 

Um Präventionsmaßnahmen/Kurse nach § 20 SGB V anzubieten, musst du folgende Bedingungen erfüllen:

 

Du hast eine Grundqualifikation – du musst eine von der Zentralen Prüfstelle für Prävention in diesem Bereich anerkannte Grundqualifikation vorweisen (Bsp. fachbezogenes Hochschulstudium oder therapeutische Ausbildung mit staatlichem Abschluss).

 

Die Anforderungen dafür legt ausschließlich die ZPP fest.

 

Du weist die Zusatzqualifikation nach – diese erhältst du mit der Absolvierung der entsprechenden Ausbildung bei uns.

 

Du wirst innerhalb dieser Ausbildungen in das jeweilige Kursprogramm eingewiesen, das zur Anerkennung als Präventionsmaßnahme im Sinne des § 20 SGB V berechtigt. 

 

Mit Teilnahme an den oben aufgeführten Fortbildungen erfolgt gleichzeitig eine Einweisung in die jeweiligen Kurskonzepte. Detaillierte Stundenverlaufspläne,  Erläuterungen zum methodisch-didaktischen Vorgehen sowie Kopierunterlagen, die du deinen eigenen Kursteilnehmern zur Verfügung stellen können, sind im Ausbildungsmanual enthalten.