Krankenkassenanerkennung

 

 

Wir haben insgesamt 5 Konzepte eingestellt: 

 

Konzept 1:

HappyBauch - Ganzheitliches Training in der Schwangerschaft  - Lizenzfrei

Konzept-ID:

20160316-S2101 

Konzept 2:

Beckenbodentraining - Onlinefortbildung

Konzept-ID: 

20180518-S7332  Lizenzfrei

Konzept 3: 

superMAMAfitness - Gesundheitsorientierte Ganzkörperkräftigung Indoor (BauchBeutelPo)

Konzept_ID:

20180110-S6453 

Konzept 4:

superMAMAfitness - Gesundheitsorientierte Ganzkörperkräftigung OUTDOOR (BauchBuggyGo)

20180130-S6590 

Konzept 5:

BodyWork - Funktionales Fitnesstraining INDOOR und OUTDOOR - Einweisung nur durch PRAXISTAG LIZENZFREI

Konzept_ID: 20180130-S6592

 

 

 

Diese Veranstaltung findet als  60-minütiger Onlinekurs (Zeitpunkt frei wählbar) statt - und dient als Einweisung in das Konzept.

 

Außerdem bekommt man ein Anschreiben für die ZPP, die Stundenverlaufspläne plus die Teilnehmerunterlagen zur Verfügung gestellt.

 

ACHTUNG: Urheberrechte nicht umgehen!

 

Nach Absolvierung 

Sie möchten Präventionsmaßnahmen anbieten und Ihren Teilnehmern die Erstattung der Kurskosten ermöglichen?

 
Zertifizierte und mit dem Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ zugelassene Präventionskurse ermöglichen es Ihren zukünftigen Kursteilnehmern, dass Kursgebühren von der zuständigen Krankenkasse gefördert oder sogar erstattet werden.


Der „Leitfaden Prävention“ bildet die Grundlage, um sich als qualitätsgeprüfter Kursleiter von der Zentralstelle für Prävention oder den zuständigen gesetzlichen Krankenkassen zertifizieren zu lassen.


Dafür sind drei Punkte zu beachten:


1. Voraussetzung ist die im „Leitfaden Prävention“ beschriebene und jeweils pro Handlungsfeld definierte Anbieterqualifikation (Bsp. -fachbezogenes Hochschulstudium oder therapeutische Ausbildung mit staatlichem Abschluss).


2. Eine erworbene Zusatzqualifikation und damit einhergehende Unterweisung in das Programm des Präventionskurses.


3. Die sachlich korrekte Antragsstellung mit detailierten Stundenbildern des Präventionskurses und dazugehörigen Teilnehmerunterlagen.


Wir bieten Ihnen bei uns die Möglichkeit, Zusatzqualifikationen aus den Handlungsfeldern „Bewegung“ sowie „Stressbewältigung/Entspannung“ durch eine entsprechende Weiterbildung zu erwerben.
Sie werden innerhalb dieser Weiterbildung in das jeweilige Kursprogramm eingewiesen, dass zur Anerkennung als Präventionsmaßnahme im Sinne des § 20 SGB V berechtigt.

 

 

Antragsstellung


Als Weiterbildungsinstitut haben wir alle Kursprogramme bei der Zentralen
Prüfstelle Prävention als öffentlich standardisiertes Konzept hinterlegt. Das
erleichtert Ihnen als Kursanbieter den gesamten Prozess der Anerkennung.


Wie können Kursanbieter Kurse auf Basis von öffentlichen standardisierten
Konzepten anlegen?


Ein Kursanbieter kann einen Kurs auf Basis von einem öffentlichen
standardisierten Konzept in zwei Schritten anlegen.


Schritt 1 von 2: Konzept  auswählen

Der Kursanbieter wählt aus der Übersicht von standardisierten Konzepten das
gewünschte Konzept aus, auf dessen Basis er einen Kurs anlegen möchte.



Schritt 2 von 2: Kurs einstellen
Nach dem der Kursanbieter das Konzept ausgewählt hat, kann er wie gewohnt den Kurs durch Angaben zu den Kursdetails und dem Upload von Unterlagen vervollständigen und zur Prüfung einleiten.


Bitte beachten Sie:


Für Kurse, die auf Basis von einem standardisierten Konzept durchgeführt werden, sind schon einige Angaben in den Kursdetails vorgefüllt worden, da sie ein Bestandteil des Konzeptes sind.

Für die Prüfung Ihres Präventionskurses, der auf Basis eines Konzeptes durchgeführt werden soll, werden folgende Unterlagen benötigt:

Nachweis einer staatlich anerkannten Grundausbildung (Zeugnis, Urkunde etc.) des Kursleiters
Nachweis einer Zusatzqualifikation des Kursleiters im jeweiligen Präventionsgebiet
Unterweisung in das Programm des Präventionskurses


Durch die Auswahl des Konzeptes sind das Einreichen der Stundenbilder und TN-Unterlagen sowie das Ausfüllen der Textfelder nicht mehr nötig. Alles wurde für Sie bereits hinterlegt.

 

ACHTUNG alle 24 Monate ist ein Refresher-Kurs nötig. Dazu zählen eine weitere Fortbildungen, Trainerconvention oder ein Onlinekurs in unserem Haus.

 

 

Bei allen Fortbildungen die zum vollen Preis gebucht worden (499€ I 599€) sind ist die Zertifizierung inklusive. Bei Absolvierung der Praxistage HappyBauch und BodyWork ist auch die Zertifizierung inklusive. Bei der Beckenbodenfortbildung gehört sie auch dazu.