Anerkannter Gesundheitscoach "Prävention"


Im Herbst 2018 wurde diese Neuerung veröffentlicht. Der Grund für diese frühe Bekanntgabe war, das die Aus- und Weiterbildungseinrichtungen ausreichend Zeit haben, zu prüfen, ob ihre Ausbildungsordnungen/Curricula die Mindeststandards abdecken, diese entsprechend darzustellen und  ihr Ausbildungsangebot zu ergänzen. Deshalb erfolgt die Veröffentlichung mit zwei Jahren Vorlauf.


Seit der Bekanntgabe dieser neuen Chance hat das Team von superMAMAfitness alles daran gesetzt eine Ausbildung zu entwickeln, welche den Mindeststandards 1:1 entspricht.

 

Die berufsbegleitende Ausbildung zum Gesundheitscoach "Schwerpunkt Prävention" teilt sich in zwei Schwerpunkte:

1. Reduzierung von Bewegungsmangel

  • Reduzierung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Reduzierung von Muskel-Skelett-Erkrankungen

2. Vorbeugung und Reduzierung spezieller Risiken

  • Vorbeugung von Beschwerden im Bereich des Muskel-Skelettsystems 
  • Vorbeugung im psychischen und psychosomatischen Bereich 

 

Bereits im Jahr 2019 haben wir mit den ersten Absolventen begonnen, damit die geforderte Ausbildung mit allen Teilbereichen zu absolvieren, damit die ersten Absolventen in 2021 voll durchstarten können.

 

Folgender Passus aus dem Leitfaden trifft auf unsere Akademie zu:

 

Nichtformale berufliche Qualifizierung mit Abschluss:

 

Bei Präventionsprinzip 1:

 

Eine nichtformale berufliche Qualifizierung mit Abschluss ist eine Ausbildung an privaten Institutionen, die nicht über das Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder spezifische Landesgesetze geregelt ist.

 

Die nachfolgend genannten Fachkompetenzen können auch in einer solchen nichtformalen beruflichen Qualifizierung von mindestens einjähriger Dauer mit Abschluss erworben worden sein. Die Ausbildung muss mit einer Prüfung abgeschlossen und der Ausbildungserfolg mit einem Zeugnis oder einer Urkunde nachgewiesen

werden.

 

Bei Präventionsprinzip 2:

 

Nichtformale berufliche Qualifizierung mit Abschluss:

 

Eine nichtformale berufliche Qualifizierung mit Abschluss ist eine Ausbildung an privaten Institutionen, die nicht über das Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder spezifische Landesgesetze geregelt ist. Die nachfolgend genannten Fachkompetenzen können auch in einer solchen nichtformalen beruflichen Qualifizierung von mindestens zweijähriger Dauer mit Abschluss (Ausnahme: Maßnahmen zur Sturzprophylaxe: hier mindestens einjährige Dauer) erworben worden sein. Die Ausbildung muss mit einer Prüfung abgeschlossen und der Ausbildungserfolg mit einem Zeugnis oder einer Urkunde nachgewiesen werden.  

 

Die Mindeststandards können berufsbegleitend mit der der Ausbildung zum ANERKANNTEN Gesundheitscoach "Schwerpunkt Prävention"  erworben werden.

 

Der Leitfaden für Prävention vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen ist bei der Ausbildung zum ANERKANNTEN  Gesundheitscoach "Schwerpunkt Prävention" maßgebend.

 

Unser gesamte Fortbildung orientiert sich eng an diesem Dokument.

 

Alle dort geforderten Inhalte zur Anerkennung für die Durchführung von Präventionskursen im Handlungsfeld „Bewegung“ finden sich in unserem ausführlichen Lehrplan wieder.

 

Fachwissenschaftliche Kompetenz


1. Trainings- und Bewegungswissenschaften (≥ 150 Stunden oder 5 ECTS4
2. Medizin (≥150 Stunden oder 5 ECTS)
3. Pädagogik/Psychologie (≥150 Stunden oder 5 ECTS)


Fachpraktische Kompetenz


4. Theorie und Praxis der Sportarten (≥150 Stunden oder 5 ECTS)


Fachübergreifende Kompetenz


5. Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention (≥30 Stunden oder 1 ECTS)


6. Frei wählbar aus den o.g. Inhalten 1-5 (120 Std. oder 4 ECTS)

 

ZUSATZ für Präventionsprinzip 2:

 

Pathologie/Pathophysiologie (≥120 Stunden oder 4 ECTS)

 

Präventionsprinzipien 1 und 2:


Im Handlungsfeld „Bewegungsgewohnheiten“ gibt es:

 „Präventionsprinzip 1“  Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

„Präventionsprinzip 2“ Vorbeugung und Reduzierung spezieller Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

 

 

Dauer & Vorausetzungen

Die Ausbildung dauert 24 Monate und startet ganzjährig. 

Nach Ablauf der 24 Monate kann man KOSTENLOS 12 

 Monate verlängern.

Was bringst du mit?

 

  • Schulabschluss Realschule I Abitur
  • Mindestalter 18 Jahre

Ablauf & Kosten der Fortbildung

Digitale Studienhefte: 

 

  • 24 monatliche Raten à 199€ 
  • Alternativ Einmalzahlung von 3990€

    Das Material steht dir nach der Fortbildung LEBENSLANG zur Verfügung inklusive aller Aktualisierungen.

Dein Weg zum anerkannten Gesundheitscoach "Schwerpunkt Prävention" - mit dieser Qualifikation hat man die Möglichkeit Präventionskurse anzubieten.


Die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen ist für die Zertifizierung von Präventionsangeboten nach § 20 SGB V zuständig.

 

Sie prüft gemäß dem „Leitfaden Prävention“ Kurse und Anbieter einmal zentral, bundesweit und kostenfrei.

 

Das Prüfergebnis wird von allen beteiligten Krankenkassen grundsätzlich anerkannt. Damit eröffnet sich Kursanbietern die Möglichkeit, ZPP-zertifizierte Kurse von den Krankenkassen bezuschussen zu lassen.

 

Für alle gilt:

 

Zugang zum unserer Online-Akademie plus unsere Klassenzimmer

 

Ausbildungsheft zur Ausbildung Gesundheitscoach "Schwerpunkt Prävention"

 

Das PDF siehts du unter diesem Textfeld.

 

Dort befinden sich alle relevanten Inhalte.

 

 

 

 

Download
PRÜFUNGSORDNUNG Gesundheitscoach "Schwerpunkt Prävention"
Prüfungsordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 666.1 KB